AUSGEBUCHT: 03.11.2021: Filmabend „Die Anger – Kleiner Bach mit großer Geschichte“

Der Huckinger Bürgerverein lädt ein zu einem kurzweiligen und unterhaltsamen Film über die idyllische Anger am Mittwoch, den 3. November 2021, 19:00 Uhr, Ort: Steinhof.

Dieser Film des Düsseldorfer Filmautors Fred Schmitz berichtet in seiner rd. 32-minütigen Dokumentation über die Anger, den kleinen Bach mit großer Geschichte. Von der über 1000-jährigen Geschichte der Anger zeugen Burgen, Adelssitze, Rittergüter, Mühlen und Fabriken.

Der 36 Kilometer lange Weg der Anger von der Quelle in Wülfrath bis zur Mündung in den Rhein bei Haus Angerort führt durch zauberhafte Landschaften und 5 Gemeinden.

Für den Bereich Huckingens sind folgende Bau- und Bodendenkmäler in eindrucksvollen Filmsequenzen dar-gestellt: Gut Kesselsberg, Sandmühle, Steinhof, Haus Böckum, Schobbesbröck, Biegerhof, Medefurter Mühle und Haus Angerort.

Im Anschluss daran kann bei Bedarf der ebenso sehenswerte, rd. 43-minütge Angermund-Film „Vielfalt mit Herz“ angesehen werden. Auch dieser Film wurde von dem an diesem Abend anwesenden Filmemacher Fred Schmitz produziert.

Bitte beachten: Den Zutritt zur Veranstaltung müssen wir auf gegen Corona geimpfte und genesene Besucher beschränken. Ein entsprechender Impf- oder Genesungsnachweis ist beim Eintritt vorzulegen.

Zur Teilnahme an diesem kostenlosen Filmabend melden Sie sich bitte bis spätestens 30. Oktober 2021 per Nachricht auf dem Bürgervereins-Anrufbeantworter (Telefon: (0203) 928 798 86) an. Bitte hinterlassen Sie Ihren Namen, den Namen der Veranstaltung (hier: „Anger-Film“) und die Anzahl der Personen, die Sie anmelden möchten.

Falls wir deutlich mehr Anmeldungen als mögliche Teilnehmer erhalten, werden wir eine Wiederholung der Veranstaltung prüfen.


Foto: Sandmühle am alten Angerbach, (c) Dietmar Ahlemann